Spectaculum Magdeburgense

Auf ins Mittelalter und in die Neuzeit
19. Spectaculum Magdeburgense & 11. Magdeburger Festungstage öffnen vom 2. bis 6. Juni 2022

(Stand: 13. April 2022, Änderungen vorbehalten.)

Vom 2. bis 6. Juni laden das 19. Spectaculum Magdeburgense und die 11. Magdeburger Festungstage zu einem großen historischen Fest zu Pfingsten ein. Spielleute, Ritter, Gaukler*innen, Akrobat*innen, Stelzenwesen, Feuerkünstler*innen, historische Handwerker*innen und Händler*innen, Tavernen, sowie Marktstände mit süßen und deftigen Leckereien gestalten ein buntes Markttreiben und ein vielseitiges Angebot für alle kleinen und großen Gäste. Im grünen Glacis-Park und in der Festungsanlage Ravelin 2 führt die phantastische Reise in ferne Zeiten und Welten – vom Mittelalter bis in die Kaiserzeit.

Die KulturSzeneMagdeburg e.V., die Fachgruppe Festungsanlagen im Kultur- und Heimatverein Magdeburg e.V. und der Sanierungsverein Ravelin 2 e.V. präsentieren ein vielseitiges Pfingstspektakel. Die aufregende Zeitreise durch die Welt des Mittelalters lässt die Besucher*innen außerdem in die Barock- und Kaiserzeit auf den 11. Magdeburger Festungstagen eintauchen.

Zu den Programmhöhepunkten gehören in diesem Jahr unter anderem die spannenden Vorstellungen mit Fangdorn, dem letzten lebenden und sehr kinderlieben Drachen. Der Drache kämpft gegen Schurken, schlägt mit seinen großen Flügeln und speit Rauch und Feuer. Wenn jedoch Kinder in seine Nähe kommen, wird er ganz sanftmütig und lässt sich manchmal sogar streicheln. Das zehn Meter lange und über drei Meter hohe Tier erzählt auf dem Spectaculum Magdeburgense in seiner mehrmals täglich zu erlebenden Vorstellung „Fangdorn und der Schatz der Elfen“ eine spannende Geschichte über einen gestohlenen Schatz, die Macht der Elfen und einen mutigen Drachen.

Drache Fangdorn (Foto: Matthias Piekacz)

Zu den musikalischen Gästen gehört in diesem Jahr das Spielmannsduo Pampatut, ein Urgestein der Mittelalter-Szene. Seit mehr als 20 Jahren sind die beiden Ausnahmekünstler Holger „Hopfenstreich“ Hoffmann und Max von Gluchowe auf historischen Festen und Events eine feste Größe. Seit einigen Jahren erobern sie auch die großen Festivalbühnen und begeisterten u. a. auf dem legendären Wacken Open Air, dem Festival Mediaval in Selb oder Feuertanz-Festival Nürnberg auch große Besuchermassen.
Mit dabei sind außerdem die Publikumslieblinge aus Magdeburg: Die Liederknechte kommen mit frechen selbstgeschriebenen Liedern in mittelalterlichem Stil oder überlieferte Musik aus verschiedenen Jahrhunderten und mit mittelalterlichen Instrumenten.
Waldkauz spielen Lieder über uralte Magie, die Kraft der Natur und den Tanz von Leben und Tod. Auf historischen und modernen Instrumenten kombiniert die Band ihre eigenen, zeitgemäßen Kompositionen mit Einflüssen des europäischen Folk. Tanzbare Rhythmen verbinden sich mit eingängigen Melodien und vier einzigartige Gesangsstimmen verzaubern das Publikum. Eine hypnotische Mischung die zum Tanzen und Träumen einlädt. Wilde Melodien wechseln sich ab mit intimen und sphärischen Momenten, stets verbunden durch Geschichten aus alten Sagen und Legenden.
Erstmals werden die fünf Spielleute von Piro Zores mit stimmgewaltigen, mittelalterlichen Klängen beim Spectaculum Magdeburgense aufspielen.

Nach der erfolgreichen und mehr als unterhaltsamen Premiere 2019 kehrt auch das Duell der Gaukler*innen um den „Rostigen Till“ am Pfingstmontag zurück. Das Schauspiel konnte aufgrund der Corona-Einschränkungen in den vergangenen zwei Jahren nicht stattfinden. Alle Gaukler*innen des Spektakels werben in einem humorvollen Wettstreit um die Gunst des Publikums, das über den oder die Gewinner*in abstimmen kann. Als Trophäe winkt ein eigens für das Spektakel angefertigter Preis, der als Erinnerung an Till Eulenspiegel und seinen Streich in Magdeburg kreiert wurde.

Für Kurzweil im grünen Glacis-Park sorgen Herold Olivarius von der Taube, das Federgeist Theater mit zauberhaften Geschichten und Fabelwesen, die Komödiant*innen von Zeter & Mordio, Gaukler Friedrich, Soleil, Feyunia, die Flammenden Vagabunden sowie die aufregende Lunatix-Feuershow.

Am Freitagvormittag werden nach zweijähriger Zwangspause erneut Grundschul- bzw. Hortkinder zu einem Kindertag im Mittelalter von 9.15 bis 14.15 Uhr eingeladen. Für Kinder im Grundschulalter (6 bis 10 Jahre) wird ein eigenes Programm mit den beliebten Mittelalter-Workshops angeboten. Filzen, Schmieden, Drechseln, Speckstein schnitzen und viele andere historische Handwerkskünste und Aktionen stehen den Mädchen und Jungen zur Auswahl. Hier können die Kinder in das Leben und das historische Handwerk von einst eintauchen. Die Handwerker*innen stehen dabei die gesamte Zeit unterstützend zur Verfügung und erklären zudem einzelne Schritte und Techniken. Alles, was die Kinder selbst angefertigt haben, können sie als Erinnerung natürlich auch mit nach Hause nehmen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

Tagestickets und Dauerkarten sind ab Anfang Mai im Vorverkauf deutschlandweit erhältlich. Kinder bis einschl. 12 Jahre haben freien Eintritt in Begleitung ihrer Eltern/Großeltern.

Veranstalter: KulturSzeneMagdeburg e.V. in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe Festungsanlagen im Kulturund Heimatverein Magdeburg e.V. und dem Sanierungsverein Ravelin 2 e.V.

Feuerzauber (Foto: Matthias Piekacz)